Schwerpunkte

Psychotherapie

Eine Psychotherapie kann unterschiedliche Beweggründe haben. Möglicherweise suchen Sie Unterstützung,

  • weil Sie sich in einer akuten Krise oder belastenden Lebenssituation befinden
  • weil Sie ein Ereignis oder ein bestimmtes Thema schon länger beschäftigt
  • weil es Ihnen nicht gut geht, Sie sich erschöpft und überfordert fühlen
  • weil Sie sich selbst, Ihren Körper oder Ihre Rolle als Frau/Mann ablehnen,
  • weil Sie an chronischen Schmerzen oder körperlichen Beschwerden leiden,
  • weil Sie sich in Beziehungsproblemen oder Konflikten mit Menschen aus Ihrem Umfeld befinden,
  • weil Sie belastet sind durch Ängste, Depressionen, Zwänge oder Suchtverhalten,
  • weil bei Ihnen eine psychische Erkrankung diagnostiziert wurde und Ihnen zur Psychotherapie geraten wurde,
  • oder weil Sie gerne Ihre Persönlichkeit und Identität weiterentwickeln möchten.

Als Psychotherapeutin unterstütze ich Sie gerne dabei, Heilungsprozesse bei psychischen, psychosomatischen oder psychosozialen Leidenszuständen in Gang zu setzen. Gemeinsam arbeiten wir daran, dass Sie Ihr Leben selbst steuern und es Ihren eigenen Bedürfnissen, Vorstellungen und Zielen folgend gestalten können.

Die von mir angewandte Therapierichtung ist die Integrative Therapie. Sie betrachtet den Menschen immer in seiner jeweils einzigartigen vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Entwicklung, in Verbindung mit seinen erlebten Be­ziehungen und seinem sozialen Umfeld.

So ist auch die therapeutische Beziehung zwischen Ihnen als KlientIn und mir als Therapeutin das Fundament einer gelingenden Psychotherapie. Das Gespräch bildet die Basis der psychotherapeutischen Behandlung, unterstützt und bereichert durch verschiedene kreative Interventionen.

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Sie machen sich möglicherweise Sorgen um Ihr Kind,

  • weil es sich oft zurückzieht und zu nichts aufraffen kann,
  • weil es sehr unruhig ist, sich schwer konzentrieren kann oder häufig Wutausbrüche hat,
  • weil es ständig angespannt, gestresst oder nervös wirkt,
  • weil es unter Kopf- und Bauchschmerzen, Schlafstörungen oder anderen körperlichen Beschwerden leidet oder weil es sich selbst verletzt,
  • weil Ihnen sein Essverhalten problematisch erscheint,
  • weil es ständig vor dem Computer/Handy sitzt oder es in einem anderen Bereich ein Suchtverhalten zeigt,
  • weil es unter verschiedensten Ängsten leidet oder zwanghaftes Verhalten zeigt,
  • weil es keine Freunde findet, konfliktreiche Beziehungen hat oder gemobbt wird,
  • weil es ein Ereignis aus der Vergangenheit nicht bewältigen kann.

Kinder und Jugendliche reagieren auf Störungen, innere und äußere Konflikte, Defizite in ihrer Entwicklung sowie auf traumatische Ereignisse mit unterschiedlichsten Symptomen und Verhaltensweisen. Diese und der dadurch entstehende Leidensdruck für das Kind oder das gesamte Bezugssystem sind oftmals der Grund, weshalb Unterstützung gesucht wird.

Als Psychotherapeutin sehe ich es als meine Aufgabe, Sie dabei zu unterstützen, die meist nonverbale Sprache des Kindes zu verstehen und „zu übersetzen“. Durch das therapeutische Spielen und den Einsatz verschiedenster kreativer Methoden helfe ich ihm, seine Empfindungen, Gefühle und Bedürfnisse zu entdecken, wahrzunehmen und auszudrücken.

Jugendliche sind in einer Entwicklungsphase, in der die Ablösung vom Elternhaus ansteht und die Entwicklung einer eigenen Identität erfolgt. Gesellschaftliche Anforderungen, Erwartungen des Bezugssystems sowie die eigenen Vorstellungen und Wünsche miteinander in Balance zu bringen kann ein schwieriger Weg sein, den ich als Psychotherapeutin gerne begleite.

Erziehungs- und Elternberatung

Möglicherweise stehen Sie als Eltern dem Verhalten Ihres Kindes oft unsicher, ratlos oder verzweifelt gegenüber und Ihr Familienleben befindet sich in einer Krise. Es kann sein, dass eine Veränderung bei Ihnen als Eltern oder in Ihrem Familiengefüge, wie Trennung, Scheidung, Tod von Angehörigen, Jobwechsel oder Jobverlust, Umzug, aber auch eine neue Partnerschaft oder die Geburt eines Kindes dahintersteckt.

Ich möchte Ihnen dabei helfen, Symptome und Verhaltensmuster Ihres Kindes verstehen zu lernen. Durch meinen Außenblick auf Ihr Familiensystem wird es möglich, einem Erziehungsverhalten, mit dem Sie selber unzufrieden sind, auf den Grund zu gehen. Gemeinsam können wir Ideen entwickeln, um eingefahrene Kommunikationsmuster in Ihrer Familie zu durchbrechen und zu verändern.

Mein Ziel ist es, Sie in Ihrer Rolle als Eltern zu stärken und darin zu begleiten, Ihre pädagogischen Kompetenzen sowie Sicherheit und Klarheit im Umgang mit ihren Kindern wieder zu erlangen. So eröffnet sich die Chance auf einen Neuanfang, auf einen wertschätzenden und respektvollen Umgang miteinander.

Heilpädagogik

Als Heilpädagogin begleite ich Kinder und Jugendliche, denen Beeinträchtigungen und Hindernisse in den verschiedensten Bereichen ihrer individuellen Entwicklung zu schaffen machen, und ich stehe Ihnen als Eltern bzw. Erziehungsverantwortliche gerne beratend und begleitend zur Seite.

Ich unterstütze die Kinder und Jugendlichen dabei, sich selbst und ihre Umwelt achtsam wahrzunehmen und kennenzulernen, und ihre Fähigkeiten vor allem in den Bereichen der emotionalen und sozialen Kompetenzen zu erweitern.  Wichtig ist mir das Aktivieren von inneren und äußeren Ressourcen und das Erweitern des sozialen Netzes. Wenn die Kinder und Jugendlichen dadurch immer mehr ihre Persönlichkeit zur Entfaltung bringen sind sie auf einem guten Weg, letztendlich ihr Leben selbstbestimmt und selbstbewusst zu gestalten.

Wichtig ist mir, das unterstützende soziale Umfeld einzubeziehen und mich im Bedarfsfall mit den professionellen Helfern aus Wohneinrichtung, Schule, Ausbildungsplatz, Pflege oder Therapie zu vernetzen.